-G-

Gärung

Danach wird der Sud auf ca. 8°C gekühlt und gleichzeitig mit sterilem Sauerstoff versetzt. Diesen benötigt die Hefe, die später zugesetzt wird, als Vermehrungsgrundlage. Ist der Sauerstoff aufgebraucht, fängt die junge und kräftige Hefe an den im Sudhaus entstandenen Zucker in Alkohol und Kohlensäure ( H2CO3 ) umzuwandeln.